Coronavirus: aktuelle EBZ News

Update 27. März zum aktuellen Geschehen

Coronavirus: IHK-Abschlussprüfungen werden verschoben

EBZ Berufskolleg und EBZ Akademie betroffen: Für April und Mai geplante schriftliche Azubi-Abschlussprüfungen finden später statt

Eine wichtige Meldung Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) in Deutschland verschieben vor dem Hintergrund der Coronavirus-Pandemie die für April und Mai geplanten schriftlichen Azubi-Abschlussprüfungen in den Sommer 2020. Hiervon sind insgesamt rund 210 000 Auszubildende betroffen. Das bedeutet: Die IHK Mittleres Ruhrgebiet verschiebt ebenfalls die für April und Mai geplanten schriftlichen Abschlussprüfungen in den Sommer 2020. Bis einschließlich Mai finden auch keine IHK-Weiterbildungsprüfungen statt. Diese sollen zwischen Juni und August nachgeholt werden.

Hier lesen Sie den vollständigen Text der Pressemeldung 16/2020 der IHK Mittleres Ruhrgebiet vom 27. März 2020:

„Corona: Abschlussprüfungen verschoben

Die IHK Mittleres Ruhrgebiet verschiebt – wie auch alle anderen Industrie- und Handelskammern in Deutschland – vor dem Hintergrund der Coronavirus-Pandemie die für April und Mai geplanten schriftlichen Azubi-Abschlussprüfungen in den Sommer 2020. Bis einschließlich Mai finden auch keine IHK-Weiterbildungsprüfungen statt – diese sollen zwischen Juni und August nachgeholt werden.

Die schriftlichen IHK-Ausbildungsprüfungen werden nach jetzigem Stand in der Zeit vom 16. bis zum 19. Juni 2020 nachgeholt. Die industriell-technischen Prüfungen sollen demnach am 16. und 17. Juni und die kaufmännischen am 18. und 19. Juni 2020 stattfinden. Ob dieser Zeitplan einzuhalten ist oder die weitere Verbreitung des Coronavirus zu einer nochmaligen Verschiebung zwingt, entscheidet die IHK-Organisation am 4. Mai.

Prüfungsteilnehmer, die im Frühjahr 2020 für die Abschlussprüfung Teil 1 angemeldet waren, können ihre Prüfung im Herbst 2020 nachholen, exakte Termine gibt es noch nicht.

Auch alle IHK-Unterrichtungen sowie die Sach- und Fachkundeprüfungen (Verkehrsprüfungen sowie Unterrichtungen und Prüfungen aus dem Bereich des Gewerberechts) bleiben ebenfalls mindestens bis zum 24. April 2020 ausgesetzt.

Um Engpässe im Güterverkehr zu vermeiden, ist die Gültigkeit der Schulungsnachweise für Berufskraftfahrer sowie im Gefahrgutbereich verlängert worden: So bleiben alle Bescheinigungen über die Fahrzeugführerschulung, deren Geltungsdauer zwischen dem 1. März 2020 und dem 1. November 2020 endet, bis zum 30. November 2020 gültig.

Auch die Schulungsbescheinigungen für Gefahrgutbeauftragte, deren Geltungsdauer zwischen dem 1. März 2020 und dem 1. November 2020 endet, bleiben bis zum 30. November 2020 gültig.

Über alle weiteren Entwicklungen zum Thema Azubi-Abschlussprüfungen und IHK-Weiterbildungsprüfungen informiert die IHK Mittleres Ruhrgebiet auf ihrer regionalen Internetplattform www.netzn.de.“

Hier können Sie die Pressemeldung herunterladen.

 

Falls Sie konkrete Fragen zu Ihrem Bildungsangebot haben, nutzen Sie bitte eine der folgenden Kontaktdaten:

EBZ Berufskolleg: +49 234 9447 565 und -518

EBZ Business School: +49 234 9447-700

EBZ Akademie: +49 234 9447-575

InWIS: +49 (0) 234 - 89034-0

EBZ Service GmbH: +49 234 9447-100

 

Für Fragen rund um den Covid-19, Auskunftspflichten und auch Informationen an uns, erreichen Sie unsere zentrale Anlaufstelle unter:

Telefonnummer (EBZ): +49 (0) 234 9447-333

E-Mail (EBZ): health@ebz-news.de

Aktuelle Informationen erhalten Sie zusätzlich auf www.e-b-z.de.

--- Update 16. März zum aktuellen Geschehen ---

Coronavirus – EBZ schließt die Pforten und kontert mit Online-Angeboten

Für Studierende tägliches Webcast – Studienstart 2. April online geplant – viele Präsenzveranstaltungen der EBZ Akademie nun als Onlineangebot

Die Landesregierung NRW hat per Erlass vom 15. März 2020 die Maßnahmen ausgeweitet, um die Corona-Pandemie einzudämmen. Ab Montag, 16. März, bis voraussichtlich Sonntag, 19. April, werden soziale Kontakte und öffentliches Leben auf das absolut Notwendige heruntergefahren. Das heißt, dass öffentliche Freizeit-, Sport-, Unterhaltungs- und auch Bildungsangebote nicht mehr stattfinden dürfen. In der Konsequenz schließt das EBZ seine Tore für den Präsenzverkehr – hat aber vorgesorgt, dass es weitergeht: Ein breites Online-Angebot steht bereit, um Unterricht, Lernen, Prüfungen und Kommunizieren möglich zu machen. Was gibt es in Zeiten dekretierter Entschleunigung in den eigenen vier Wänden Besseres, als seine grauen Zellen zu nutzen?

„Die Nachrichten überschlagen sich, jeden Tag stehen wir vor einer neuen Situation. Die Ereignisse rund um das Virus COVID 19 erzeugen zu Recht eine hohe Verunsicherung. Ab Dienstag wird keine Bildung mehr im EBZ stattfinden, keine Übernachtungen, keine Verpflegung. Und auch außerhalb des Hauses werden wir unsere Präsenzschulungen vollständig einstellen. Bereits ab heute gelten massive Eingriffe in das öffentliche Leben. Wir alle müssen uns organisieren, privat und beruflich. Und es ist unklar, wann sich die Situation entspannen wird“, kommentierte EBZ-Vorstand Klaus Leuchtmann die Situation.

In den letzten Wochen hat das EBZ große Anstrengungen unternommen, um in allen seinen Bildungsbereichen für ausreichende Online-Angebote zu sorgen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es aufgrund der Corona-Krise grundsätzlich zu einer stark erhöhten Netzbelastung kommen wird. Das wiederum kann zu Serverproblemen der großen Internetanbieter führen, was wiederum in der Folge u.U. auch den Online-Kontakt mit dem EBZ beeinträchtigen kann.

Im Folgenden eine Auflistung der aktuellen Maßnahmen – Stand 16. März 2020 – in unseren Fachbereichen:

 

EBZ Berufskolleg

Wie bereits angekündigt, bleiben Berufsschule und Fachschule des EBZ vom heutigen Tage an (16. März 2020) geschlossen. Wie das Schulministerium mitteilt, beschränkt sich diese Maßnahme im Falle von Schülerinnen und Schülern in der dualen Ausbildung sowie in Praktika auf den Ausfall des Unterrichts. Dessen ungeachtet begleitet das EBZ Berufskolleg seine Schülerinnen und Schüler in dieser Zeit weiterhin aktiv: Sie erhalten Lehrmaterialen via Moodle, das Lehrpersonal steht Ihnen weiterhin online für Fragen zur Verfügung.

Wichtige Information in Sachen IHK-Prüfung: Die IHK hat die Zwischen- und Abschlussprüfungen Teil 1 in allen Ausbildungsberufen vom 16. März bis einschließlich 24. April 2020 abgesagt. Das EBZ Berufskolleg ist hiervon in einem Fall betroffen: Ein Zwischenprüfungstermin für unseren Ausbildungsberuf wäre am Mittwoch, 18. März 2020 gewesen – er fällt aus. Über Nachholtermine informieren wir Sie zeitnah. Die Abschlussprüfungen im EBZ sind davon nicht betroffen, da sie nach o.g. Zeitspanne stattfinden.

Angesichts der schnellen Schulschließungen wird darüber hinaus die für den 28. März 2020 festgelegte KMK-Prüfung Englisch am EBZ Berufskolleg ausfallen. Ob diese Prüfung noch vor den Sommerferien nachgeholt werden kann, ist ungewiss.

 

EBZ Business School

Dank breiter Online-Maßnahmen kann die EBZ Business School viele Studieninhalte in digitalen Räumen stattfinden lassen. Der Studienstart am 2. April wird wie geplant stattfinden. Die Auftaktveranstaltung für die neuen Erstsemester führen wir mit digitaler Unterstützung durch. Wir sind auch in der Lage, die Lehre mittels E-Learning weiterzuführen. Zusätzlich arbeiten wir gerade daran, die schriftlichen Prüfungen in Form von Online-Klausuren abhalten zu können.

sites.google.com/e-b-z.net/webcast/startseite

Um die vielen bestehenden oder noch aufkommenden Fragen unserer Studierenden klären zu können, beantworten Ihnen in dieser Woche ab sofort Kanzlerin Diana Ewert und Rektor Prof. Dr. Daniel Kaltofen Ihre Anliegen, die Sie auf der oben verlinkten Seite bitte schriftlich einspeisen.

Am Montag, 16. März, haben Kanzlerin Diana Ewert und Rektor Prof. Dr. Daniel Kaltofen außerdem eine Videobotschaft veröffentlicht, in der sie die Intentionen und Abläufe dieser Aktion näher erläutern. Diese Videobotschaft finden Sie in Moodle.

 

EBZ Akademie

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen wird die EBZ Akademie, anders als noch Freitag angekündigt, keine Hybrid-Veranstaltungen mehr anbieten können. Dafür stellt sie auf Online-Angebote um – wo es möglich ist. Eine Großzahl ihrer Fachseminare und Lehrgangsveranstaltungen, die sonst am Standort Bochum durchgeführt werden, gibt es dann digital via Liveschaltung mit Ton- und Bildübertragung. Somit kann von zu Hause aus gelernt und an den Lehrgängen teilgenommen werden.

Selbstredend können nicht alle Formate einfach digital „übersetzt“ werden. Die EBZ Akademie, die ohnehin sehr gut bei den Themen Digitalisierung und lebenslanges Lernen aufgestellt ist, wird sich hier jedoch agil einbringen und rasch kreative Formate entwickeln und anbieten. In diesem Zusammenhang wird die EBZ Akademie in einem ersten Schritt die Unternehmen der Immobilien- und Wohnungswirtschaft, die unter der Corona-Krise leiden, unterstützen: In einer neu aufgesetzten Webinarreihe wird sie Hilfestellungen für die Immobilienunternehmen anbieten.

Weitere Informationen folgen bald.

Einige Veranstaltungen der Akademie müssen allerdings komplett verschoben und, damit rechnen wir, zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr durchgeführt werden:

  • Veranstaltungen mit Workshop-Charakter, da sie sich aufgrund ihrer didaktischen Konzeption nicht als Online-Varianten empfehlen.
  • Inhouse-Veranstaltungen finden bis einschließlich 19. April 2020 nicht statt, sofern sie nicht online angeboten werden können.

 

Forschungsinstitut InWIS

Das Forschungsinstitut InWIS wird weiter business as usual betreiben. Zur Ergänzung bietet es außerdem digitale Beratungsangebote an.

 

Falls Sie konkrete Fragen zu Ihrem Bildungsangebot haben, nutzen Sie bitte eine der folgenden Kontaktdaten:

EBZ Berufskolleg: +49 234 9447 565 und -518

EBZ Business School: +49 234 9447-700

EBZ Akademie: +49 234 9447-575

InWIS: +49 (0) 234 - 89034-0

EBZ Service GmbH: +49 234 9447-100

 

Für Fragen rund um den Covid-19, Auskunftspflichten und auch Informationen an uns, erreichen Sie unsere zentrale Anlaufstelle unter:

Telefonnummer (EBZ): +49 (0) 234 9447-333

E-Mail (EBZ): health@ebz-news.de

Aktuelle Informationen erhalten Sie zusätzlich auf www.e-b-z.de.

--- Update: 13. März 2020 zum aktuellen Geschehen ---

Coronavirus: aktuelle EBZ-Infos aus den Fachbereichen

Infektionsprävention mit Home-Office, Digital-Unterricht, Distance Learning

Die Gefahrenlage im Zusammenhang mit dem Virus COVID-19 ist evident. Deshalb reagiert auch das EBZ – Europäisches Bildungszentrum für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft mit seinen Bildungseinrichtungen und „switcht“ weitestgehend auf Online-Angebote um.

Selbstverständlich stehen auch wir in der Verantwortung dafür, die Infektionsrisiken mit dem Coronavirus so gering wie möglich zu halten. Wir werden deshalb, wo es möglich ist, auf Präsenzveranstaltungen verzichten. Diese Regelung gilt ab Montag, 16. März 2020. Um Ihnen bei größtmöglichem Gesundheitsschutz ein bestmögliches Bildungsangebot zu unterbreiten, haben das EBZ Berufskolleg, die EBZ Business School (FH), die EBZ Akademie und das Forschungsinstitut InWIS fachbereichsspezifische Regelungen getroffen. Einen Abriss finden Sie weiter unten in diesem Text.

Sie fragen sich vielleicht, warum das EBZ nicht komplett schließt. Die einfache Antwort: Weil es bei uns durch die massive Einführung digitaler Angebote ab Montag keinen Massenbetrieb mit hohen Infektionsrisiken mehr gibt. Geringe Körperabstände zu anderen Menschen, wodurch Infektionen in starkem Maße verursacht werden, sind auf diese Weise stark verringert. Beherzigen Sie dazu die üblichen Maßnahmen der Infektionshygiene (Hände waschen usw.), minimieren Sie auf zusätzliche Weise bestehende Ansteckungsrisiken.

Als unser Bildungsteilnehmer oder unsere Bildungsteilnehmerin werden Sie von Ihren Fachbereichen direkt kontaktiert und mit für Sie relevanten Informationen versorgt. Aktuelle Entwicklungen, die das EBZ betreffen, finden Sie auf unserer Homepage www.e-b-z.de. Bei Fragen nutzen Sie die gängigen Kanäle Moodle, E-Mail oder Telefon. Am Ende dieses Textes finden Sie eine Liste von Notfallnummern.

 

EBZ Berufskolleg

Das Berufskolleg wird die IHK-Vorbereitungskurse, die für dieses Wochenende (14./15. März) angesetzt waren, durchführen. Wie Sie der allgemeinen Presse entnehmen konnten, wird das Berufskolleg (wie jede Schule in NRW) dann vom kommenden Montag (16. März) an bis zum Beginn der Osterferien (03. April) geschlossen. In dieser Zeit findet in der Berufs- und in der Fachschule des EBZ Berufskollegs kein Präsenzunterricht statt. Voraussichtlich wird der Unterrichtsbetrieb nach den Osterferien am 20. April 2020 wieder beginnen. Sie als Berufsschülerinnen und -schüler sind dazu verpflichtet, in Ihre Ausbildungsunternehmen zu gehen. Dort sollten Sie die Aufgaben, die wir auf Moodle bereitstellen, in Absprache mit Ihren Ausbildungsbetrieben erledigen. Dabei steht Ihnen das Lehrerkollegium über Moodle und per E-Mail zur Verfügung.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns ruhig. Wir möchten dazu beitragen, die derzeit schwierige Lernsituation soweit wie möglich aufzufangen. Wir versichern Ihnen: Wir tun alles, damit sich die äußeren Umstände nicht negativ auf Ihre Aus-bzw. Weiterbildung auswirken.

 

EBZ Business School (FH)

An diesem Wochenende (14./15. März) steht ein Klausurtermin an. Wir haben allerdings die kritische Coronavirus-Entwicklung berücksichtigt und bieten Ihnen die Teilnahme als Option an. Wir vergrößern die Sitzabstände und bitten Sie, von den bereitgestellten Handdesinfektionsmöglichkeiten Gebrauch zu machen. Wenn Sie nicht teilnehmen möchten, entstehen Ihnen keine Nachteile. Ersatztermine werden Ihnen rechtzeitig bekanntgegeben.

Überdies stellen wir Ihnen bis auf Weiteres frei, den Präsenzunterricht im EBZ zu besuchen. Allerdings wird die EBZ Business School ab Montag, 16. März, ihre Präsenzveranstaltungen größtmöglich digital stattfinden lassen. Alternativen, wie etwa Online-Vorlesungen, geben wir über E-Mail und Moodle bekannt. Wir können Ihnen zusichern, dass sich unsere Professoren mit Begeisterung auf die Aufgabe stürzen, die Umstellung auf Online-Lehre vorzunehmen und diese andere Form des Studiums attraktiv zu gestalten.

 

EBZ Akademie

Die Weiterbildungen der EBZ Akademie werden in „Hybrid-Form“ angeboten, das heißt: Einige Präsenzveranstaltung werden weiterhin durchgeführt. Gleichzeitig bietet die EBZ Akademie eine Großzahl ihrer Fachseminare und Lehrgangsveranstaltungen, die sonst am Standort Bochum durchgeführt werden, außerplanmäßig auch online an. Diese werden wir, da es sehr gute und einfache digitale Lösungen gibt, um in einer Liveschaltung Bild und Ton zu übertragen, nun in virtuellen Räumen stattfinden lassen. Somit kann von zu Hause aus gelernt und an den Lehrgängen teilgenommen werden.

Einige Veranstaltungen werden komplett verschoben und, damit rechnen wir, zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr durchgeführt:

  • Veranstaltungen mit Workshop-Charakter, da sie sich aufgrund ihrer didaktischen Konzeption nicht als Online-Varianten empfehlen.
  • Inhouse-Veranstaltungen, wenn es eine generelle Entscheidung des Unternehmens gibt, in der jetzigen Situation keine Weiterbildungen durchzuführen.

 

Forschungsinstitut InWIS

Das Forschungsinstitut InWIS wird weiter business as usual betreiben. Zur Ergänzung bietet es außerdem digitale Beratungsangebote an.

 

Falls Sie konkrete Fragen zu Ihrem Bildungsangebot haben, nutzen Sie bitte eine der folgenden Kontaktdaten:

EBZ Berufskolleg: +49 234 9447 565

EBZ Business School: +49 234 9447-700

EBZ Akademie: +49 234 9447-575

InWIS: +49 (0) 234 - 89034-0

EBZ Service GmbH: +49 234 9447-100

 

Für Fragen rund um den Covid-19, Auskunftspflichten und auch Informationen an uns, erreichen Sie unsere zentrale Anlaufstelle unter:

Telefonnummer (EBZ): +49 (0) 234 9447-333 

E-Mail (EBZ): health@ebz-news.de

Aktuelle Informationen erhalten Sie zusätzlich auf www.e-b-z.de.

--- Meldung vom 27. Februar 2020 ---

Interventionsstab erstellte Präventionskonzept und Notfallplan

In Deutschland, auch im Bundesland NRW, gibt es die ersten Coronavirus-Fälle. Die Leitung des EBZ hat sich deshalb entschlossen, vorbeugend zu handeln. Ein Interventionsstab kam zusammen, der am Donnerstagmorgen, den 27. Februar 2020, tagte. Unter Leitung von EBZ-Vorstand Klaus Leuchtmann wurden mögliche Szenarien besprochen, Informationskanäle und Kommunikationswege festgelegt sowie die ersten Maßnahmen getroffen.  

„Zur Verantwortung des EBZ gehört es angesichts der ersten Verdachts- und Krankheitsfälle in Deutschland, vorausschauend den Fokus auf das gesundheitliche Wohlergehen aller Personen zu legen, die zur EBZ-Familie gehören. Dazu gehören unsere Bildungsteilnehmer und -teilnehmerinnen, die aus ganz Deutschland anreisen, die externen Dozenten und Dozentinnen sowie sämtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen“, so Klaus Leuchtmann. „Unsere Maßnahmen zielen darauf, die Krankheitsprävention zu erhöhen. Wir bitten darüber hinaus jeden einzelnen und jede einzelne, sich in den Medien über die Corona-Situation in ihrer Region zu informieren.“ Seine weitere Bitte: Nutzen Sie regelmäßig die unten in diesem Artikel angegebenen Kanäle, um sich über die Entwicklung im EBZ zu unterrichten.  

 

Hier nun einige Tipps und Informationen:  

  • Wir haben präventiv zusätzliche Hygienemaßnahmen im Haus getroffen: So werden beispielsweise Türklinken und Handläufe kontinuierlich mit Desinfektionsmitteln gereinigt. An allen Handwaschstellen stehen zusätzlich Handdesinfektionsmittel zur Verfügung. Wir klären unsere Bildungsteilnehmer dazu aktiv auf. 

  • Wir werden Sie als Bildungsteilnehmer oder Ausbildungsbetrieb umgehend informieren, wenn im EBZ Verdachtsfälle einer COVID-19- Erkrankung auftreten sollten. Bitte prüfen Sie deshalb regelmäßig Ihr Mailpostfach, bitte insbesondere am Sonntag. Aktuelle Informationen erhalten Sie außerdem unter www.e-b-z.de und www.ebz-business-school.de 

  • Wir haben eine zentrale Anlaufstelle geschaffen, die Ihnen für Informationen zur Verfügung steht: 0234 9447-333, health@ebz-news.de 

  • Wir müssen Sie leider dazu verpflichten, uns unverzüglich zu informieren, wenn in Ihrem Unternehmen oder im Umfeld eines EBZ-Bildungsteilnehmers COVID-19-Verdachtsfällte auftreten sollten. Bitte informieren Sie uns auch dann, wenn der Unterricht in den letzten 14 Tagen vor dem Verdachtsfall stattgefunden hat. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall umgehend an unsere zentrale Anlaufstelle. Wir werden dann gemeinsam klären, wie wir damit umgehen.  

  • Wir sind darauf vorbereitet, Verdachtsfälle zu isolieren und eine gesundheitliche Versorgung zu organisieren.  

  • Sollte, wovon wir heute nicht ausgehen, die Situation eintreten, dass Unterricht im EBZ nicht mehr möglich ist, werden wir ihn virtuell mit unseren digitalen Möglichkeiten fortsetzen.  

 

Wir haben für den Notfall folgende Kontaktadressen und Informationsbereiche eingerichtet: 

Wenden Sie sich rund um die Uhr an das Vorstandsbüro/-sekretariat von Herrn Bismark: 

Telefonnummer (EBZ): +49 (0) 234 9447-333 

E-Mail (EBZ): health@ebz-news.de

Intranet EBZ: Newsbereich 

Home Page EBZ: Newsbereich 

 

Weitere Informationen unter: 

https://www.bochum.de/Gesundheitsamt/Neues-Coronavirus 

www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

https://www.mags.nrw/coronavirus

 

Downloads

Tipps zum Händewaschen

Infoblatt EBZ

Plakat 10 Hygienetipps