EBZ  Moodle   Presse   Suche   Anfahrt   Speiseplan
Startseite

Architektenkammer NRW erhält Quality Award

Bochum – Beim Energieforum West präsentierte die Architektenkammer NRW die Vorzüge von Passivhäusern. Für die Veranstaltung mit namhaften Referenten und Best-Practice-Beispielen erhielt sie den Quality Award. Mit dem Publikumspreis bestimmten die 1.000 Teilnehmer des Energiekongresses die Architektenkammer NRW zum Besten der insgesamt sechszehn Mitveranstalter.

Klaus Leuchtmann, EBZ-Vorstandsvorsitzender, Ernst Uhing, Präsident der Architektenkammer NRW, Alexander Rychter, Verbandsdirektor des VdW Rheinland-Westfalen.

Beim Sommerfest der Wohnungswirtschaft am 24. August im EBZ nahm Ernst Uhing, Präsident der Architektenkammer NRW, den Quality Award entgegen: „Das Energieforum West ist die Plattform für den notwendigen Austausch und Dialog über Energieeffizienz und Klimaschutz. Dass wir bei so zahlreichen Mitveranstaltern und interessanten Themen die Teilnehmer begeistern konnten und so positiven Zuspruch erhalten haben, ehrt uns und ist uns Ansporn für das nächste Jahr.“

Die Architektenkammer widmete ihre Veranstaltung dem Passivhaus. Es erfüllt den höchsten, weltweit anerkannten Standard im energieeffizienten Bauen. „Nachhaltiges Wohnen beschäftigt die gesamte Branche und Architekten sind kompetente Partner für den Bereich des energieeffizierten Bauens. Sie haben wertvolle Anregungen für den interdisziplinären Dialog beim Energieforum West beigesteuert. Ich gratuliere herzlich zum Publikumspreis“, so Klaus Leuchtmann, EBZ-Vorstandsvorsitzender.

Auch Alexander Rychter, Verbandsdirektor des VdW Rheinland Westfalen würdigte die Arbeit der Architektenkammer im Rahmen des diesjährigen Energieforum West. „Energieeffizienz ist innerhalb unserer Mitgliedsunternehmen ein vieldiskutiertes Thema. Mit ihrer Veranstaltung hat die der Architektenkammer einen gelungenen Beitrag zu dieser Diskussion geleistet. Meinen herzlichen Glückwunsch zum Publikumspreis.“

Im Jahre 2018 findet der Kongress am 15. sowie 16. Januar in der Philharmonie Essen statt. Erneut werden Akteure aus Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, Industrie, Handwerk, Forschung und Politik zusammenkommen. Das Energieforum West bietet die Möglichkeit, gemeinsam neueste zukunftsweisende Energiedienstleistungsansätze und innovative Geschäftsmodelle branchenübergreifend zu beleuchten. Zahlreiche Mitveranstalter bieten den Besuchern interessante Vorträge, Podiumsdiskussionen und Workshops.

Veranstaltet wird der Kongress gemeinsam vom EBZ – Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in Kooperation, dem Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Rheinland Westfalen und von der Energie- und Umweltmanagementberatung Pöschk.

Bildquelle: EBZ.