Geprüfte/-r Hausmeister/-in (EBZ) - Start 18.09.2018 in Frankfurt

Inhalt

Der Hausmeister 2.0
Der Beruf des Hausmeisters unterliegt seit einigen Jahren einem starken Wandel. Vom klassischen Modell, welches die Zuständigkeit von dezentral eingesetzten Hausmeistern lediglich im Bereich von Wohnungsabnahme und -übergaben sowie Kleinreparaturen vorsieht, müssen sich Wohnungsunternehmen lösen.

In der immer komplexer werdenden Mieterstruktur, sind es weitaus vielfältigere Kompetenzen, die ein Hausmeister in der heutigen Zeit benötigt, um den Aufwand zu bewältigen. Hierbei stehen Kompetenzen wie Kommunikationsfähigkeit, Konfliktlösung und Deeskalation im Vordergrund.

Durch ein fundiertes Praxiswissen im Bereich Mietrecht, Wohnungsabnahme und -übergabe und der Gebäudetechnik wird das Profil des Hausmeisters 2.0 abgerundet.

Bestandteile des Zertifikatslehrgangs:

  • Kommunikation, Konfliktmanagement & Deeskalationstraining
  • Haus- und Gebäudetechnik
  • Baumängel
  • Verkehrssicherungspflichten
  • Rechte und Pflichten des Mieters und des Vermieters
  • Wohnungsabnahme und -übergabe

Zielgruppe

  • Hausmeister
  • Handwerker/Handwerksmeister
  • Facility Manager/Objektbetreuer
  • Hausverwalter

Ihre Vorteile

  • Im Vordergrund steht der praxisorientierte, kompakte und direkt einsetzbare Kompetenzerwerb
  • Im Lehrgang werden die Lerninhalte anhand von Praxisfällen aus dem Alltag eines Hausmeisters erarbeitet. Dies erleichtet den Zugang zu dem Thema und fördert die Anwendung des Erlernten im Berufsalltag.Die Praxisfälle sind so aufgebaut, dass sie kommunikative, technische und mietrechtliche Problemstellungen realitätsnah miteinander verknüpfen
  • Problembasierte Lernvideos ergänzen den Unterricht
  • Sie haben optional die Möglichkeit den Lehrgang mit einer institutseigenen Prüfung zu beenden

Auf Anfrage Inhouse-Training PDF herunterladen
Teamleiter PE-Beratung
Pascal Hendricks
+49 234 9447 575
+49 234 9447 599
akademie@e-b-z.de