Bilanzpolitik in HGB-Jahresabschlüssen – Gestaltungsspielräume aktiv nutzen

Inhalt

In diesem Seminar erhalten Sie auf Basis gesetzlicher Regelungen im Bilanzrecht (BilMoG, MicroBilG und BilRUG) einen grundlegenden Überblick über das handelsrechtliche und bilanzpolitische Instrumentarium. Anhand fallbezogener Beispiele bekommen Sie einen Überblick über die auszunutzenden Gestaltungsspielräume in der Bilanzierung der Immobilien- und Wohnungswirtschaft bei Jahresabschluss. Gleichzeitig werden die vermögens- und ertragswirksamen Auswirkungen von Einzelmaßnahmen, aber auch Grenzen der bilanzpolitischen Handhabung aufgezeigt.

Inhaltliche Schwerpunkte des Seminars "Bilanzpolitik in HGB-Jahresabschlüssen – Gestaltungsspielräume aktiv nutzen" sind folgende Themen:

  • Darstellung des bilanzpolitischen Instrumentariums
  • Grundsätze der Bilanzierung und Bewertung im handelsrechtlichen Jahresabschluss
  • Besonderheiten der Bilanzierungspraxis der Immobilien- und Wohnungswirtschaft anhand praktischer Beispiele
  • Aktuelle Entwicklungen des deutschen Handelsrechts
  • Neuere Rechtsprechung zum Bilanzsteuerrecht
  • Praktische Gestaltungsfelder und Spielräume in der Praxis

Zielgruppe

  • Leiter Rechnungswesen
  • Mitarbeiter aus den Bereichen Controlling und interne Revision
  • Mitarbeiter aus dem Bereich Finanz- und Rechnungswesen

Ihre Vorteile

  • Sie lernen, wie Sie unternehmensbezogene Gestaltungsmöglichkeiten erkennen und nutzen
  • Sie erfahren, wie Sie aktive Bilanzpolitik zielgerichtet umsetzen und Auswirkungen bilanzpolitischer Einzelmaßnahmen abschätzen können
  • Sie werden in Zukunft Veränderungen und Auswirkungen auf das Rating nutzen sowie Konsequenzen aus der Wechselwirkung zwischen Handels- und Steuerrecht ableiten können

Auf Anfrage Inhouse-Training PDF herunterladen
Ansprechpartnerin
Astrid Onkelbach
Veranstaltungsmanagement
+49 234 9447 575
+49 234 9447 599
akademie@e-b-z.de