EBZ  Moodle   Presse   Suche   Anfahrt   Speiseplan
Startseite

Europatag im EBZ

Am 11. Mai drehte sich im EBZ alles um das Thema Europa und Immobilienwirtschaft.

Namhafte Gäste und Redner, darunter Oliver Wittke (Bundestag, CDU), Friethjof Schmidt (Bundestag, B'90/Grüne), Serdar Yüksel (Landtag, SPD), Holger Ellerbrock (Landtag, FDP), Alexander Rychter, Verbandsdirektor des VdW RW. Erwald Kuin aus den Niederlanden vom Immobilienunternehmen Beter Vonen Vechtdal, war ebenfalls vor Ort. Über Skype wurden Vertreter von Housing Europe, dem europäischen Immobilienverband, zugeschaltet. Gemeinsam beleuchteten sie aktuelle Themen der europäischen Wohnungs- und Immobilienwirtschaft. Inhalte der Podiumsdiskussion waren vor allem die unterschiedlichen Positionen der Teilnehmer zu "bezahlbaren Mieten " (Stichwort : Mietpreisbremse)  und das gemeinsame Einstehen für Europa und das Ablehnen populistischer "Anti Europa Stimmung."

Kann ich als Immobilienkauffrau im Ausland arbeiten? Wie werde ich Internationaler Immobilienkaufmann? Werden französische Quartiere anders gestaltet als bei uns? Wie hoch sind Maklerprovisionen im europäischen Ausland? Diese und viele andere Fragen wurden am Europatag sowohl durch Vorträge, als auch in Form von „Stationenlernen" durch die Schülerinnen und Schüler selbst beantwortet.

Der Tag geht zurück auf eine Initiative der Bundeskanzlerin zu Beginn der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2007. Jugendliche sollen sich an diesem Tag intensiv mit der europäischen Idee beschäftigen. Sie sollen kennenlernen, wie Europa in der Praxis funktioniert.
 

 

Bildquelle: EBZ.