EBZ  Moodle   Presse   Suche   Anfahrt   Speiseplan
Startseite

Lebenslanges Lernen

Lebenslanges Lernen
Mit einem anderem
beruflichen Hintergrund
"Mit einer berufs- begleitenden Weiterbildung machte ich mich fit für die Branche."

Lebenslanges Lernen

Die Brüche, die durch den demografischen Wandel erzeugt werden, sind bereits an vielen Stellen sichtbar und spürbar: Fachkräftemangel, -knappheit und unbesetzte Lehrstellen sind in naturwissenschaftlichen oder pflegerischen Berufen bereits ein akutes Problem. Aber auch in der Immobilienwirtschaft gibt es  in verschiedenen Bereichen, so z. B. im Rechnungswesen, der Immobilientechnik oder Immobilienverwaltung auch erste deutliche Anzeichen, dass die nachrückende Generation kleiner wird und nicht mehr alle offenen Stellen besetzt werden können. Unternehmen konkurrieren mittlerweile bereits um gute Schulabgänger, um alle Ausbildungsstellen vergeben zu können.
 
Ein weiteres Phänomen, das sich durch den demografischen Wandel ergeben hat, ist die Nutzung der Zielgruppe 50+ als Ressource. Frühverrentungen bei überwiegend kaufmännischen Tätigkeiten, wie sie in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft anzutreffen sind, gehören der Vergangenheit an. Vielmehr gerät die Zielgruppe 50+ in den Fokus der Personalverantwortlichen. Durch jahrelange Arbeit aufgebaute Kompetenz und Persönlichkeit sind zwei der wichtigsten Eigenschaften, die „ältere“ Arbeitnehmer mitbringen und so wertvolle Impulse für das Unternehmen leisten. Sich die Zielgruppe der Arbeitnehmer 50+ nutzbar zu machen, sie zu motivieren und durch gezielte Weiterbildung fit für die weiteren Arbeitsjahre zu machen, ist demnach eine gemeinsame Aufgabe von Unternehmen und Mitarbeiter.