EBZ  Moodle   Presse   Suche   Anfahrt   Speiseplan
Startseite

Stolpersteine

Immobilien haben eine lange Geschichte - und nicht immer ist es nur eine schöne. Aber Häuser können keine Geschichten erzählen, sie sind schweigsam. Dadurch gerät manches in Vergessenheit, was für immer in Erinnerung bleiben sollte. 

 
Der Künstler Gunter Demnig wollte das "Schweigen" der Immobilien in Bezug auf den Völkermord an den Juden und andere Verfolgte des Nationalsozialsmus brechen. Er hat die "Stolpersteine" erdacht. Die 10x10x10 cm großen Steine werden mit Messingplaketten versehen und vor dem letzten "normalen" Wohnort angebracht. Meisten sind diese jüdischen Deutsche aus einem sog. Judenhaus in den Tod deportiert worden. Auf jedem Stein: Name, letzte Adresse, Geburts- und Sterbedatum sowie der Ort des Todes. Der Betrachter soll nicht körperlich, sondern gedanklich stolpern und zum Nachdenken gebracht werden.
Berufsschüler im EBZ, die u.a. auch Auszubildende der VBW BAUEN UND WOHNEN BOCHUM sind, haben sich für das Projekt "Stolpersteine" engagiert und sich in Archiven auf Spurensuche nach deportierten Bochumer Juden begeben. Die  BerufsschülerInnen haben dies als Projektarbeit im Religions- oder Politikunterricht gemacht, die Auszubildenden der VBW im Rahmen Ihrer Auszubildendenprojekte.
Die mühsame und aufwendige Recherche bringt oftmals nach den vielen Jahren des Vergessens großartige Ergebnisse. So konnte der begleitende Lehrer Christian Haertler den Grabstein des Vaters von Albert und Sophia Block auf einem deutschen Soldatenfriedhof in Frankreich über den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge finden und auch später besuchen.
Die Struktur des Blockunterrichts und die vielen auswärtigen BerufschülerInnen des EBZ machen die Recherche im Schulunterricht schwierig. Deshalb freut sich das Berufskolleg Immobilienwirtschaft, dass seine SchülerInnen als Auszubildende der VBW BAUEN UND WOHNEN BOCHUM dieses Projekt regelmäßig fortsetzen, da sie als Bochumer hierzu die richtigen Voraussetzungen und Bezüge haben, um die Teilgeschichte einer Immobilie und deren Bewohner in Ihrer Stadt zum Leben zu erwecken.

Ansprechpartner für alle Schüler, die sich für das Projekt "Stolpersteine" interessieren, ist:

Christian Haertler StD i.E.
Stellv. Schulleiter
Telefon: 0234 / 9447 - 532
E-Mail: ch.haertler@e-b-z.de

Schuljahr

Stolperstein

Link zum Stadtarchiv

Paten

2005

Stefan Hamburger

Siehe hier

EBZ VBW

2005

Else Hähnlein

Siehe hier

EBZ

2006

Sophia und Albert Block

Siehe hier

EBZ

2007

Jacob und Günther Artur Strach

Siehe hier

VBW

2008

Emilie und Albert Rosenberg

Siehe hier

VBW

2009

Leo, Else, Ruth und
Gerda Marx

Siehe hier

VBW

2010

Nathan, Luise, Lieselotte und Gerd Oppenheimer

Siehe hier

VBW

2011

Max Michaelis

Siehe hier

VBW

2012

Familie Feigemann

Siehe hier

VBW

2013

Ida und Emil van Geldern

Siehe hier

VBW